Klimaschutz in Karlsruhe hat einen Namen: KARLA

Nachhaltigkeit in den Alltag integrieren, Klimaschutz vor Ort erproben und mehr Menschen in Karlsruhe aktivieren, sich für eine lebenswerte Stadt einzubringen – dafür steht KARLA, das Karlsruher Reallabor Nachhaltiger Klimaschutz. Mit unseren Aktivitäten wollen wir den nachhaltigen Klimaschutz modellhaft in Karlsruhe voranbringen und zu einer dauerhaften Veränderung in der Stadt beitragen. Dazu unterstützen, initiieren, untersuchen und bewerten wir Maßnahmen zum Klimaschutz und nehmen dabei insbesondere deren Nachhaltigkeitsaspekte in den Blick.

Als Ausgangspunkt des Reallabors dient das „Karlsruher Klimaschutzkonzept 2030“, das im April 2020 vom Gemeinderat verabschiedet wurde und den Handlungsrahmen für die Klimaschutzmaßnahmen der kommenden Jahre vorgibt. Gemeinsam mit über 30 Partnern aus allen Bereichen der Stadtgesellschaft, von Handwerksbetrieben über Kantinen, zivilgesellschaftliche Initiativen, Verbände, Hochschulen bis hin zum Kunst- und Kulturbetrieb, stoßen wir Transformationsprozesse an und treiben so die Nachhaltigkeit in der Stadt aktiv voran. Wichtigster Partner ist dabei die Stadt Karlsruhe.

Klimaschutz ist längst nicht mehr nur eine partielle, sondern vielmehr eine gesamtgesellschaftliche Herausforderung – in allen Bereichen unseres Lebens: Bauen und Wohnen, Mobilität, Energieversorgung, Ernährung. Gerade deswegen ist es von enormer Bedeutung, Klimaschutz auch regional und gemeinschaftlich zu denken und anzugehen, denn gerade dort liegt viel Potenzial. Diesen Ansatz verfolgt auch KARLA. In einem uns bekannten Umfeld und mit regional ansässigen Akteuren können wir vieles bewegen, sichtbar machen und langfristig etablieren.

KARLA ist eingebunden in das Reallabor „Quartier Zukunft – Labor Stadt“ und wird koordiniert vom Karlsruher Transformationszentrum für Nachhaltigkeit und Kulturwandel (KAT), das am Institut für Technikfolgenabschätzung und Systemanalyse (ITAS) beheimatet ist.

Hier erfahren Sie mehr über die Arbeit in einem Reallabor

 

KARLA hat den Klimaschutz im Blick

Das Karlsruher Reallabor Nachhaltiger Klimaschutz verfolgt das Ziel, nachhaltigen Klimaschutz modellhaft in Karlsruhe zu erforschen, umzusetzen und langfristig zu sichern. Dabei ist KARLA in drei Handlungsfeldern aktiv: Experimente, Nachhaltigkeitsbewertung, Klimapakt. Die drei Handlungsfelder bauen aufeinander auf. Die Erkenntnisse aus der Nachhaltigkeitsbewertung fließen in die Experimente mit ein. Diese Erfahrungen wiederum teilt das KARLA-Team mit den Akteuren aus dem Karlsruher Klimapakt. Miteinander und voneinander zu lernen, um Klimaschutz schneller und besser zu realisieren und zu institutionalisieren, ist oberstes Prinzip von KARLA.

Wie kommt Klimaschutz in Karlsruhe voran?

Praxisnahe Experimente bilden das Herzstück von KARLA. Klimaschutzmaßnahmen werden angestoßen, erforscht, modifiziert und begleitet, um sie zu verfestigen und weiterzuentwickeln. Hier gilt: Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Wie nachhaltig ist der Klimaschutz?

Am Leitbild Nachhaltiger Entwicklung ausgerichtet erarbeitet KARLA kooperativ ein Tool zur Nachhaltigkeitsbewertung von Klimaschutzmaßnahmen allgemein und begleitet damit in Karlsruhe geplante und entstehende Maßnahmen. Mehr zum Leitbild Nachhaltiger Entwicklung erfahren. 

Wie wird Klimaschutz in die Gesellschaft eingebettet?

Acht Karlsruher Hochschulen vereinbaren mit der Stadt Karlsruhe 2021 den Klimapakt. Mit geballten Kräften und Fachkompetenz wird der Klimaschutz in der Stadt und an den Hochschulen vorangetrieben. KARLA initiierte und unterstützt den Klimapakt.

Experimente in und mit der Stadt

Wie für ein Reallabor typisch, bilden auch bei KARLA praxisnahe Projekte mit experimentellem Charakter das Herzstück des Reallabors. Die gewonnenen Erkenntnisse aus den Versuchen tragen dazu bei, dauerhaft mehr nachhaltigen Klimaschutz in Karlsruhe zu etablieren. In diesen fünf Bereichen forscht und experimentiert KARLA vordergründig:

News

KARLA Future Bowl Veranstaltung
2. Future Bowl „Klimafreundliche Kantinen“ am 22. September 2022

Ob große Betriebskantine oder kleiner Hort – wer sein Essensangebot klimafreundlicher gestalten will, ist herzlich zur Veranstaltung eingeladen: Von 14-17 Uhr gibt es Vorträge, Praxisbeispiele und Vernetzung. Jetzt anmelden.

Mehr erfahren
Podcast Labor Zukunft
KARLA stellt sich vor - Labor Zukunft Podcast-Folge vom 26.07.2022

In dieser Folge von Labor Zukunft stellen die Projektbeteiligten die Ziele und Aktivitäten von KARLA vor. Der Podcast geht zudem der Frage nach, wie das Projekt zu einer dauerhaften Veränderung in Karlsruhe beitragen möchte.

Mehr erfahren
Solar Balkonmodul SWR Ökochecker SWR Ökochecker
SWR Ökochecker: Wann lohnt sich ein Photovoltaik-Modul?

Im SWR Ökochecker-Video gibt Solar-Experte und KARLA-Mitarbeiter Volker Stelzer Tipps zu Solaranlagen und erklärt, ab wann sich ein eigenes PV-Modul auf dem Balkon lohnt (Sendung vom 15. Juli 2022).

Zum Video

Machen Sie mit

Klimaschutz geht alle an – und lebt vom Mitmachen. Wenn Ihnen Nachhaltigkeit am Herzen liegt und Sie aus der Region Karlsruhe kommen, dann können Sie KARLA unterstützen. Wirken Sie aktiv am Reallabor mit, ob als Unternehmen, Verein, Verband oder Privatperson. Sie können sich in vielerlei Hinsicht beteiligen. Werden Sie Teil unserer Aktivitäten und Experimente. Gehen Sie mit gutem Beispiel voran und integrieren Sie klimafreundliche Maßnahmen in Ihrem eigenen Betrieb oder Umfeld. Teilen Sie Ihre gesammelte Erfahrung aus der Praxis mit anderen Akteuren aus dem KARLA-Netzwerk, oder nehmen Sie an unseren Veranstaltungen teil.

Wer kann mitmachen?
  • Sie haben einen Handwerksbetrieb, sind Bauträger oder Stadtplanerin und wollen nachhaltiges Bauen vorantreiben.
  • Sie sind im Solarbereich tätig und wollen mehr Fachkräfte ausbilden oder selbst von Weiterbildungsmöglichkeiten profitieren.
  • Sie betreiben eine Großküche oder sind Caterer und möchten eine klimaschonende Verpflegungskultur schaffen, beispielsweise durch Foodsharing oder die Einführung eines Klimatellers oder eines Mehrwegsystems für Verpackungen.
  • Sie wollen die Lebensqualität in Karlsruhe erhöhen, indem Sie auf eine automobilfreiere Mobilität setzen.
  • Sie sind Bürgerin oder Bürger in Karlsruhe und wollen den nachhaltigen Klimaschutz mitgestalten.
  • Sie sind Privatperson und möchten nachhaltigen Klimaschutz in Ihren Alltag integrieren.

Alle fünf Experimentierbereiche von KARLA bieten die Möglichkeit zum Mitwirken. Die individuelle Ausgestaltung Ihrer Mitwirkung können wir gemeinsam erarbeiten. Sind Sie dabei? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf. 

Kontakt

Schreiben Sie uns

Sie wollen mehr über KARLA erfahren? Oder sind Sie ein Karlsruher Unternehmen, Verein oder Initiative und möchten sich aktiv für einen nachhaltigen Klimaschutz in Ihrer Stadt engagieren? Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und werden Sie Teil des Wandels. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Keine News verpassen, wir halten Sie auf dem Laufenden. Unser Newsletter erscheint regelmäßig und informiert Sie über aktuelle Veranstaltungen und Ereignisse aus den Bereichen Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Und natürlich erfahren Sie auch alles Wichtige rund um KARLA. Hier können Sie den Newsletter abonnieren